bereits aufgelaufene Kosten:
• für Planungsleistungen der RTW-Planungsgesellschaft: 50,8 Mio. €uro mit anteilig 3.431.300,- €uro für die Stadt Neu-Isenburg (Stand 07/2018)

geschätzte zukünftige Kosten[1]:
Umgestaltung der Landesstraße L3117 (Carl-Ulrich-Str./Friedhofstr.): ~25 Mio. €uro (Stand 12/2018)
Tiefbauarbeiten (Kanal/Gas/Elektro): ~36,5 Mio. €uro mit anteilig 17 Mio. €uro für DLB und Stadtwerke N-I (Stand 03/2019)
RTW Verkehrsanlage Abschnitt West (bis Stadttor): ~23,5 Mio. €uro (Stand 10/2018)
RTW Verkehrsanlage Abschnitt Ost (bis Birkengewann): ~13 Mio. €uro (Stand 04/2016)

Nach Abzug von Fördermitteln trägt die Stadt Neu-Isenburg als RTW-Gesellschafter einen Anteil von ~6,8%.

Wieviel die geplante Regionaltangente West (RTW) den Neu-Isenburger Steuerzahler bereits jetzt kostet: [2]

Umgerechnet etwa…

Elektrobusse [3]

Strassenbäume [4]

Kita-Plätze [5]

Einzelnachweise & Quellen
1. Habermehl & Follmann: Umgestaltung der Landesstraße L3117 in Neu-Isenburg S. 89 (10.04.2019)
2. Budgetaufstockung für RTW-Planungsgesellschaft um 30 Mio. €uro (05.07.2018)
3. www.fnp.de/rhein-main/Hessens-erster-E-Bus-im-Nahverkehr-faehrt-in-Fulda (08.10.2018)
4. www.koelner-gruen.de/1000-baeume-fuer-koeln (abgerufen am 17.10.2018)
5. www.bertelsmann-stiftung.de/de/publikationen/publikation/did/elternzoom-2018 (28.05.2018)